Page is loading, please wait
Ihr DEUTSCHSPRACHIGER Immobilienmakler an der Costa del Sol
Home > Häufig gestellte Fragen


Jährlichen Kosten

 

WIE HOCH sind die JÄHRLICHEN KOSTEN für ein Haus oder eine Wohnung in Spanien?

  • Brandschutzversicherung
    Die Preise für eine gute Brandschutzversicherung sind vergleichbar mit denen in Ihrem Land. Es ist jedoch wichtig, dass Sie mit einem Versicherungsmakler zusammenarbeiten, dem Sie vertrauen können, denn wie überall gibt es in einigen Policen alle Arten von „Ausschlüssen" und „Bedingungen".
 
  • Versorgungsunternehmen
    Normalerweise ist dies auf Wasser und Strom beschränkt, da die meisten Wohnungen über eine Klimaanlage verfügen, die auch als Heizung dient.
    In Spanien müssen Sie in der Regel keine Zählerstände angeben, da die Versorgungsunternehmen diese selbst bestimmen.
 
  • (Kommunale) Besteuerung von Immobilien
    I.B.I : Impuesto Sobre Bienes Inmeubles”.
    Dieser wird auf Basis des Katasterwertes „Valor Catastral" Ihrer Immobilie ermittelt und beträgt je nach Gemeinde ca. 0,5 bis 1,3 %.
 
  • Abfallgebühren
    BASURA = Tasa de recogida domiciliaria de basura”
    Diese variiert je nach Art und Lage Ihres Hauses, ist aber im Verhältnis zum umfangreichen Service nicht hoch, da in Spanien fast alles (ohne Mehrkosten) abgeholt wird.
 
  • Gemeinsame Kosten im Mehrfamilienhaus oder Miteigentum (= „Urbanizacion”)
    Diese variieren stark je nach den angebotenen Dienstleistungen (gemeinschaftlicher Swimmingpool, Garten, Bewachung, Fitness), der Größe der jeweiligen Gemeinde, der Anzahl der Miteigentümer etc.
    Im Gegensatz zu dem, was in Ihrem Land vielleicht üblich ist, werden diese Kosten (IBI, Basura und gemeinschaftliche Kosten) nicht in den Anzeigen veröffentlicht, aber wir können sie für Sie anfordern, damit Sie wissen, was Sie zu erwarten haben.
 
  • Einkommenssteuer
    Nichtansässige (die weniger als 183 Tage im Jahr in Spanien wohnen) zahlen Einkommenssteuer auf ihr Immobilieneinkommen in Spanien:
    • Wenn Sie Ihr Haus nicht vermieten, beträgt der Steuerbetrag 1,1 % des Katasterwertes (= „Valor Catastral"), geschätzt ab 1994, bzw. 2 % des Katasterwertes geschätzt vor 1994.
      EU-Bürger zahlen darauf 19 % Einkommenssteuer.
      Insgesamt werden also nur 0,21 % bis 0,38 % des Katasterwertes berechnet.
    • Wenn Sie Ihr Haus vermieten, wird diese Steuer wie folgt berechnet:
      zahlen dafür 19 % spanische Einkommenssteuer.

Kontakt

SEMPERSOL777 SL
Av. Ricardo Soriano 72, Edificio Golden, Planta 1b
29601 MARBELLA ESPANA
Tel .: +32.468.123.777
Post: info@sempersol777.com

Copyright 2022 SEMPERSOL777 S.L. | Privacy policy | Sitemap